Neben dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat zugestimmt: Die WEG-Reform 2020 ist somit beschlossene Sache. Gelten sollen die neuen Regelungen voraussichtlich ab Dezember 2020.

Wir sagen Ihnen was sich für Wohnungseigentümer ändert!

Zentraler Punkt der Reform ist, dass Modernisierungen künftig einfacher möglich sein sollen – vor allem mit Blick auf energetische und altersgerechte Sanierungen. Zudem soll die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums effizienter werden.

Was bedeutet dies genau?

Ab Reformbeginn soll es dem Eigentümer möglich sein bestimmte Baumaßnahmen auf eigene Faust zu veranlassen, also ohne Zustimmung der Miteigentümer – vorausgesetzt sie tragen die Kosten selbst dafür.

In anderen Fällen wird die erforderliche Beschlussmehrheit herabgesetzt. Der Einbau einer modernen, klimafreundlicheren Heizung könnte dann zum Beispiel etwa schon von der Hälfte der Eigentümer beschlossen werden.

Um Eigentümer vor finanzieller Überforderung zu schützen, müssen sich aber nur dann alle Wohnungseigner an den Kosten beteiligen, wenn die bauliche Maßnahme von zwei Dritteln der Eigentümer beschlossen wurde – und auch nur dann, wenn die Veränderung nicht mit „unverhältnismäßigen Kosten“ verbunden ist.
Ansonsten tragen diejenigen Eigentümer die Kosten, die der Maßnahme zugestimmt haben. Hier bleibt abzuwarten, ob die Eigentümer bei den Versammlungen dann künftig taktisch abzustimmen, um Vorteile für sich herauszuziehen.

Betrachtet man die Rolle des Verwalters, so soll dieser zwar der Vertreter der Eigentümergemeinschaft nach außen sein und Verträge abschließen können. Der Handlungsspielraum ist aber eingeschränkt – denn die Eigentümer können den Verwalter auch ohne wichtigen Grund abberufen.
Zudem können Eigentümer künftig verlangen, dass die Verwalter von der örtlichen Industrie- und Handelskammer zertifiziert werden.

Wird das Gesetz zur WEG-Reform noch im Oktober im Bundesgesetzblatt verkündet, treten die neuen Regelungen ab 01.12.2020 in Kraft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Unser Team steht Ihnen sowohl telefonisch als auch per mail zur Verfügung.

Tel.: +49 921/ 730 30 800
Email: info@sachwertcapital.de

Überzeugen Sie sich vom Baufortschritt in der Ostheimstraße!
Finanziert durch unser Family Office!

https://www.youtube.com/watch?v=bBMGgBv5034&feature=youtu.be

Und wussten sie schon:

Unsere 3,00% – Anleihe der German Real Estate S.A. wurde von den Analysten der GBC AG als „überdurchschnittlich stark attraktiv“ bewertet!!!

Als Anleihezeichner investieren Sie hier direkt in Bestands- und Handelsimmobilien!

Gerne beraten wir Sie hierzu telefonisch oder per e-mail:

Tel.: +49 921/ 730 30 800
Email: info@sachwertcapital.de

Menü