Leizpig, Ostheimstraße 7

In unserem heutigen Newsletter möchten wir Ihnen anhand eines Rechenbeispiels aufzeigen wie Sie bei einer Investition in ein Sanierungsobjekt unter Denkmalschutz durch die KFW Förderbank und dem KFW-Darlehen erheblich Geld sparen können.

Aus diesem Grunde blicken wir auf unser aktuellstes Projekt in der Ostheimstraße in Leipzig.

Die denkmalgeschützte Immobilie wurde um das Jahr 1900 errichtet. Sie wird in den Jahren 2020/2021 saniert und modernisiert. Es enstehen hierbei jeweils pro Hauseingang acht Wohneinheiten mit dazugehörigen Kellerräumen und Außenstellplätzen.

Und nun gehen wir ins Detail:

Herr XY möchte eine Wohnung in der Ostheimstraße 7 kaufen. Da es sich hierbei um ein Sanierungsprojekt unter Denkmalschutz handelt, erhält er Unterstützung durch die KfW Bank. Diese bietet für Käufer unterschiedliche Förderprogramme. So unterstützt sie mit dem KfW-Darlehen den Erwerb oder die Sanierung einer Immobilie. Die Besonderheit der Förderung liegt darin, dass Herr XY von der KfW Bank einen Tilgungszuschuss in Höhe von 25 % des Kreditbetrages erhält. Im vorliegenden Fall sieht das wie folgt aus:

Kauf der Wohnung 10: 

  • Fläche: 66,20 qm
  • Kaufpreis ohne Stellplatz: 304.000€
  • Kaufpreis pro qm: 4.592€
  • KfW-Darlehen auf Kaufpreis: 72.000€
  • Tilgungszuschuss: 25% = 18.000€ (GESCHENKT!!!)

Das bedeutet Herr XY spart hier 18.000€! Im Folgeschluss vermindert sich der Kaufpreis also effektiv auf 286.000€ (Kaufpreis pro qm: 4.320€).

Außerdem können bei einer Denkmalimmobilie die Sanierungskosten nach §7hi Sonderabschreibung geltend gemacht werden. Hier gilt, dass während der ersten sieben Jahre 9% und für weiter fünf Jahre 8% der Kosten abgesetzt werden können. Diese Förderung läuft nach zwölf Jahren aus.

Konkret auf unser Beispiel gerechnet sieht dies dann folgendermaßen aus:

Der Sanierungsanteil beträgt 206.720€. Bei 9% Abschreibung in den ersten sieben Jahren beträgt dies 18.604,80€ jährlich. Um diesen Betrag kann das zu versteuernde Einkommen pro Jahr reduziert werden.

Sie sehen also, dass sie bei einer Investition in eine Denkmalimmobilie erhebliche Vorteile haben. So kann eine denkmalgeschützte Immobilie dabei helfen das zu versteuernde Einkommen zu minimieren und bietet aber gleichzeitig die Möglichkeit Einnahmen durch Mieten zu erzielen.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Gerne berechnen wir ihre Vorteile anhand Ihrer persönlichen Vermögenssituation.

Besuchen Sie unsere Website http://www.gre-group.de und überzeugen Sie sich von unserem umfangreichen Immobilienportfolio!
Menü